Eine kleine Geburt …

“Als ich vor 6 Tagen das große Fehlen auf dem Ultraschall sah, sickerte es nur langsam in mein Bewusstesein. Wie betäubt fuhr ich anschliessend mit dem Bus nach hause, schickte dem Mann vorab noch schnell eine Nachricht, bevor wir uns mit den Kindern am Abendbrottisch treffen würden. Wie wir danach den Abend verbrachten, weiss ich schon gar nicht mehr. Für mich war nur eines klar: ich kann nicht warten, daß es von alleine losgeht. Daß es mich irgendwo überrascht und womöglich so heftig wird, dass es ausser Kontrolle gerät. …”

Lies mehr: Eine kleine Geburt …