Verein Pusteblume | Petition ist am Weg!
646
post-template-default,single,single-post,postid-646,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Petition ist am Weg!

Petition ist am Weg!

Am 22. Mai 2014 wurde die Petition Abschaffung der 500 Gramm Grenze bei Fehlgeburten und freiwillige Eintragung aller Kinder ins Personenstandsregister von Abgeordneten zum Nationalrat (SPÖ) Hermann Lipitisch, gemeinsam mit der Intitiatorin Anita Ogris, betroffenen Eltern und der Vorsitzenden vom Verein Pusteblume, Simone Strobl, an Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer überreicht. Ins Leben gerufen wurde diese Petition von einer betroffenen Mutter, Anita Ogris vom Verein Pusteblume.
Bis heute werden in Österreich fehlgeborene Kinder, mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm, nicht ins Personenstandsregister eingetragen. Dies bedeutet, dass diese Kinder nicht als Menschen anerkannt und geführt werden, unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft und der Größe des Kindes. In Deutschland wurde am 15. Mai 2013 das Personenstandsgesetz diesbezüglich verändert. Dort können Eltern nun ihre fehlgeborenen Kinder freiwillig auf eigenem Wunsch beurkunden lassen.

Ogris und der Verein Pusteblume fordern mit Unterstützung von Abgeordneten Lipitsch, dass auch in Österreich eine solche Änderung vorgenommen wird. Die Petition kann online unter dem Link http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00018 von allen BürgerInnen mittels weniger Klicks unterstützt werden.
Am 1. Juli wird der Antrag von Lipitsch in den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen getragen. Die Initiatorin und der Verein Pusteblume, sowie die vielen unzähligen Betroffenen, die hinter dieser Forderung stehen, erhoffen sich, dass die Petition erfolgreich ihren Weg gehen wird, damit auch in Österreich diese Kinder als Menschen anerkannt werden.

Quelle Foto: (c) Kalin, SPÖ Parlamentsklub
Von links nach rechts: Simone Strobl, Anita Ogris, Martin Lipitsch, Abg. Hermann Lipitsch, Präsidentin des Nationalrates Mag.a Barbara Prammer, Claudia Hofbauer
Keine Kommentare bisher

Sorry, the comment form is closed at this time.