Bin ich ver-rückt?

Heute zu Mittag wurden wir, vom Verein Pusteblume, angefunkt: ein Sternenkind macht sich auf den Weg. Ein kleiner Junge. Die Familie steht unter Schock!
Immer wieder läuft es mir kalt den Rücken runter, wenn wir kontaktiert werde, weil sich gerade ein Sternenkind auf den Weg macht!
Ich handle schnell und mit bedacht und auch mit ganzem Herzen! Und auch, wenn ich jetzt wieder in den Hörsaal muss um mit meinen Studierenden zu arbeiten, ist ein Teil meines Herzens bei der Familie. Ich kenne diese Zeit davor … Es ist absolut absurd. Es ist unglaublich. Es ist unvorstellbar. Du sollst ein Kind auf die Welt bringen, das nicht mehr lebt. Kein Schrei. Kein Laut.
Ein Moment der so voller Schmerz ist und auch wunderschön. Er ist beides. Ich habe bei Florentines Geburt gefragt: Bin ich verrückt, weil ich ein Gefühl des Stolzes spüre? Und JA, ich war ver-rückt. Dieses Erlebnis hat mich in meinem Leben ver-rückt. Es hat mein ganzes Leben ver-rückt. Und es ist gut so ….
Der betroffenen Familie wünsche ich heute ganz viel Kraft!!
Und soeben hab ich erfahren? und ich freu mich, dass ein Sternenkinderfotograf von DEIN Sternenkind für die Eltern Erinnerungen schafft!! Schön, dass das geklappt hat u die Eltern dieses wunderbare Angebot annehmen!