Verein Pusteblume | Buchempfehlung
22938
post-template-default,single,single-post,postid-22938,single-format-standard,siteorigin-panels,siteorigin-panels-before-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Ich durfte das Buch von Silia Wiebe und Silke Baumgarten lesen und es hat mich zutiefst berührt und ich bin dankbar über dieses Trauerbuch. Ich kann es nur jedem empfehlen der im Bereich Trauerbegleitung ect. tätig ist und auch betroffenen Eltern, die ihre Kinder in den Himmel reisen lassen mussten.

„Das Trauerbuch für Eltern. Was Müttern und Vätern nach dem Tod ihres Kindes geholfen hat.„ von Silia Wiebe und Silke Baumgarten, erschienen im Kösel Verlag erzählt verschiedene Geschichten von Eltern, deren Kinder während der Schwangerschaft bis zum 19. Lebensjahr gestorben sind.
Die Mütter und Väter teilen ihre Gefühle und Erfahrungen im Umgang mit der Trauer. Was ihnen geholfen hat und wie sie nach dem Tod ihres Kindes wieder zurück ins Leben gefunden haben. Einige Geschichten liegen schon länger zurück. Manche haben erst das erste Trauerjahr hinter sich. Das Buch zeigt wie unterschiedlich die Bedürfnisse von trauernden Eltern sind.
Ich, als Sternenkindermama, habe mich in den Gedanken und Gefühlen einer jeder Geschichte wieder gefunden und auch einige Tränen verdrückt, weil ich manchen Schmerz genau nachfühlen konnte. So einzigartig unsere persönliche Geschichte sein mag, so spiegelt sie sich in vielen anderen Geschichten zum Teil wieder.
Ich kann das Buch allen verwaisten Eltern empfehlen, egal ob sie noch auf der Suche nach ihrem Weg sind oder ihn bereits gefunden haben. Angehörigen und Freunden von verwaisten Eltern können die Geschichten helfen, das Geschehene besser zu verstehen und empathischer auf die Mütter und Väter einzugehen. Ich persönlich empfinde das Buch als eine große Bereicherung.
Danke Silia und danke Silke, dass ihr euer Herzensprojekt mit uns teilt!

Homepage Silia Wiebe

Keine Kommentare bisher

Sorry, the comment form is closed at this time.